KAIROS: Die Vermietung von freiem Speicherplatz kann die Lebenszeit ihres Computers verkürzen

Im heutigen Beitrag liefern wir Ihnen noch technische Argumente, die gegen die Vermietung von freiem Speicherplatz auf Ihrer Festplatte sprechen.

Der freie Speicherplatz einer Festplatte wird bei einer SSD (Solid-State-Drive = elektronisches Speichermedium) verwendet, um die Lebenszeit der SSD zu verlängern – jede Speicherzelle in einer SSD kann nur endlich oft (10.000 bis 100.000 mal) beschrieben oder gelesen werden. Damit dies nicht innerhalb eines Arbeitstages passieren kann, verwenden SSDs einen komplizierten Algorithmus um die Daten möglichst zufällig auf die Zellen (mit den enthaltenen Daten) zu verteilen, um so sicherzustellen, dass die einzelne Zelle möglichst selten gelöscht wird. Vermietet man diesen vermutlich freien Speicherplatz, so muss man in der Rechnung auch die verkürzte Lebenszeit einer SSD miteinplanen.

Bei traditionellen Festplatten ist der Effekt nicht so groß, aber auch diese sind nicht unendlich oft beschreibbar.

Der Computer selbst nutzt auch freien Speicherplatz auf Festplatten um ein schnelles Schreiben von Daten auf die Festplatte zu ermöglichen, muss dafür erst Platz geschaffen werden (das tatsächliche Löschen wird oft zeitversetzt gemacht) so kann das auch zu einem langsameren Computer führen.

Auch wenn es sich verlockend anhört, Geld mit dem freien Speicherplatz Ihres Computers zu verdienen, gibt es, wie Sie sehen, neben der juristischen Seite auch die technische Seite, die dagegenspricht.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.