Lyoness … die Schweiz macht mobil?!

Auch in der Schweiz werden Zivilklage gegen Lyoness eingebracht, da Lyoness im Zuge der Änderungen der AGBs den schweizerischen Mitgliedern eine Schweizer Lyoness-Gesellschaft als neuen Vertragspartner oktroyiert hat. Bisher war es ja immer so, dass der Vertragspartner des Mitgliedes jeweils eine Lyoness-Gesellschaft in einem anderen Land war, um den Mitgliedern die Durchsetzung des Rechts zu erschweren.

Da nun in Österreich aber das Lyoness-Vertriebssystem als Schneeballsystem qualifiziert wird, will man Klagen der Schweizer in Österreich vermeiden.

Daher ist es interessant, dass nun der erste Schweizer in der Schweiz klagt und es bleibt die dortige Entwicklung abzuwarten.

5 Antworten
  1. Frank Berger
    Frank Berger says:

    Liebes BEK-Team, vielen Dank für die Hilfe und Beherztheit bei der Sache. Nun hat jetzt doch noch alles funktioniert. Ich hatte mitunter meine Zweifel, aber die beeindruckende Hartnäckigkeit hat seine Wirkung nicht verfehlt.

    Nochmals vielen Dank für alles.

    Liebe Grüße

    Frank Berger

    Antworten
    • Petra Rüdiger
      Petra Rüdiger says:

      Liebes BEK-Team,

      Sehr geehrter Herr Frank Berger.

      Danke für die offenen Worte! Ich habe keine Ahnung von Geschäft und Polietik , nur eins dazu!

      Es gibt genug Geld , nur die Verteiling passt nicht , ob an Mensch, Natur , oder Tier… .

      Wir sind in der Zukunft angekommen , die Vergangenheit brachte genug Leid… .

      Mit freundlichen Grüßen Petra Rüdiger

      Antworten
  2. Heinz Kumpf
    Heinz Kumpf says:

    Liebes Konfliktmanagement Team,

    ich möchte mich auf diesem Weg nochmals für den grossen Einsatz im Jahr 2014 bedanken wodurch wir das Geld von 2 Bussinesspartnerschaften von Lyoness zurückbekommen haben. Ich finde es ganz toll wie konsequent ihr gegenüber diesen Systemen vorgeht und wünsche weiter viel Erfolg.

    Alles Liebe

    Heinz Kumpf

    Antworten
    • Petra Waranitsch
      Petra Waranitsch says:

      Lieber Herr Kumpf, danke für Ihr nettes Feedback. Es ist zu unserer Mission geworden, irreführende und unerlaubte Geschäftspraktiken aufzudecken. Dabei müssen wir hartnäckig und konsequent dran bleiben, um zu einem positiven Ergebnis wie in Ihrem Fall zu kommen. Danke für Ihr Kommentar – das bestätigt unsere Arbeit. Wir wünschen Ihnen noch einen guten Start in die neue Woche, liebe Grüße Ihr BEK-Team

      Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.