Sauberes Cashback statt Schneeballsystem von Lyoness!

„Mit irreführenden Methoden bringt die Grazer Rabattfirma seriöse Cashback-Anbieter in Verruf.“

So titelt es in einer Presseaussendung des Innsbrucker Cashback-Anbieter „BenefitWorld“ bei Pressetext.com. Wir waren einigermaßen überrascht festzustellen, dass (quasi) ein Konkurrenzunternehmen von Lyoness/Lyconet/myWorld sich hier klar abgrenzt. Wobei man BenefitWorld nicht mit Lyoness/Lyconet vergleichen darf, da BenefitWorld nämlich kein Schneeballsystem ist.

Weiter heißt es:

Es ist wieder einmal soweit: Die Grazer Rabattfirma Lyoness / Lyconet / Cashback World / myWorld, die mit wiederholten Namensänderungen und Geschäftsfeld-Aufteilungen ihrem Ruf entfliehen will, wird von Medien und Konsumentenschützern ins Visier genommen. Dieses Mal in der Kritik: Die Zusammenarbeit von Handball Bregenz mit der zwielichtigen Grazer „Einkaufsgemeinschaft“. Dabei fügt das Unternehmen mit dem steuerschonenden Sitz in der Schweiz nicht nur unzähligen (Un-)Glücksjägern erheblichen Schaden zu, auch seriöse Cashback-Anbieter wie die Innsbrucker BenefitWorld GmbH werden aufgrund der völlig falschen Assoziation mit dem Schneeballsystem in Mitleidenschaft gezogen. Die Firma BenefitWorld hält daher fest: Saubere Anbieter wie Cashback made in Austria von BenefitWorld nehmen kein Geld von Usern, sondern zahlen ausschließlich Cashback an diese aus.

Eine klare Aussage: „….nimmt kein Geld von Usern, sondern zahlen ausschließlich Cashback an diese aus!“

Nun wird Cashback World im gewohnten Krisenwording argumentieren, dass die Cashhback World ebenfalls nur Cashback ausbezahlt und nichts mit der myWorld-Unternehmensgruppe zutun hat. Vergisst aber dabei zu erwähnen, dass über die Cashback World-Schiene der leichtgläubige (meist junge) Interessent der Strukturvertriebsschiene „mundgerecht“ zugeführt wird.

Glücksjäger investieren tausende Euros

Mittlerweile beschäftigt das verschlungene Grazer Firmenkonglomerat nicht nur ganze Anwaltskanzleien, auch eine Vielzahl an Artikeln in den unterschiedlichsten Medien, Verbrauchervereinen und Einzelpersonen warnen vor dem undurchsichtigen System. Trotzdem fällt immer wieder eine große Zahl meist junger Hasardeure auf die Methode herein. Denn für die Grazer ist Cashback-Marketing nur der Ausgangspunkt für die Haupteinkommensquelle, nämlich ein Netzwerkmarketing-System, in das Teilnehmer vorab teilweise tausende Euros investieren müssen, um zum versprochenen Reichtum zu gelangen. Mit unrealistischen Milchmädchenrechnungen gelockt, müssten diese zighunderte weitere Teilnehmer keilen, um allein das investierte Geld wieder zurückzubekommen.

CashbackProzentsätze bei BenefitWorld deutlich höher

Doch zurück zum Cashback: Die von Cashback World gebotenen Cashback-Sätze können bei weitem nicht mit Cashback made in Austria von BenefitWorld mithalten. Gerade einmal 50 bis 60 Prozent des Cashback-Prozentsatzes von BenefitWorld sind bei den Grazern mit dem grünen Logo zu ergattern. Die als „Ausgleich“ ausgegebenen „Shopping-Points“ sind von zweifelhaftem Wert. Für einen Shopping-Point, den ein Cashback-Kunde beispielsweise für eine 190 Euro Buchung bei booking.com ersteht, erhält er eine um 1,50 Euro günstigere Pizza in einem Pub in Deutschlandsberg oder stolze 70 Cent Vergünstigung auf Kaffee und Kuchen zur Happy Hour im Donau City Treff.

Kurzum: Lyoness / Lyconet / Cashback World / myWorld bringt sehr wenigen sehr viel Geld und ist für die allermeisten gelinde gesagt ein kaum rentables Geschäft, eher aber ein herber Verlust, der so manchen in die Schuldenfalle stürzt.

Seriöses BenefitWorld-Service mit hohen Cashback-Beträgen

Cashback made in Austria von BenefitWorld unterscheidet sich zu 100 Prozent von diesen Geschäftspraktiken. BenefitWorld ist der österreichische Cashback-Anbieter mit dem durchschnittlich höchsten Cashback. BenefitWorld bietet immer klar ersichtliche Cashback-Prozentsätze oder Cashback-Beträge. In Einzelfällen gibt es zwar manchmal Mitbewerber, die höhere Beträge bieten, diese sind aber durchwegs im Ausland ansässig und verwenden für das Alpenland eine eigene .at-Domain. Das bedeutet wenig Rechtssicherheit und keinen auf Österreich ausgerichteten Support.

Wenn nach langem Warten in Telefonschleifen ein Ansprechpartner zur Verfügung steht, spricht dieser meist nur Englisch. Das engagierte Innsbrucker Support-Team von BenefitWorld dagegen ist von Montag bis Freitag ohne Wartezeiten für seine Kunden da. Mit Partnern wie Bank Austria, A1 und Wiener Wohnen bürgt BenefitWorld für eine seriöse Geschäftsgebarung und verlässliches Cashback zu fairen Konditionen. Mit BenefitWorld wird zwar niemand reich, aber es ersparen sich viele jährlich hunderte und teilweise tausende Euro.

Natürlich haben wir uns auch mit BenefitWorld als Cashback-Anbieter beschäftigt, auf die wenigen negativen Bewertungen wurde sachlich geantwortet, Hilfsstellung und Lösungsvorschläge angeboten.

Lyoness-Mitglieder berichten hingegen das ihre Anliegen selbst nach Monaten weder beantwortet, geschweige denn bearbeitet wurden. Sofern überhaupt eine Reaktion seitens Lyoness/Lyconet/myWorld etc. erfolgte, dann mit Absagen und Androhungen von rechtlichen Schritte. Eine Bereitschaft mit dem Mitglied eine gemeinsame Lösung zu finden war nicht erkennbar.

4 Kommentare
  1. Roman Herter
    Roman Herter sagte:

    Network Marketing ist das fairste Geschäft der Welt. Hier können alle erfolgreich werden, wenn sie etwas dafür tun. Nur Einzahlen und nichts machen, ja dann selber schuld. Es heisst Network nicht Notwork.

    Antworten
    • Littleolle
      Littleolle sagte:

      Network marketing is for stupid People that cant do math! If your a driven person thers a million bether ways to get successfull. The only smart thing with mlm is if your the founder. Mlm is bad products with price of exclusive products and sold by someone brainwashed that it will make em millions… But lyoness is not mlm its ponzi/pyramid scam covered by a front card…

      Antworten
  2. Artur
    Artur sagte:

    Well, I don’t fully get it? It looks like benefitworld is using unfair slogans to tackel the cashback world. You dont have to pay to use and get cashback with cashback world ap? You don’t.

    Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.