Umstrukturierung und neue Partner bei der BE Konfliktmanagement!

Die BE Conflict Management Inc. hat seit 6. Mai 2019 ihren Hauptsitz in der Vereinigten Staaten,

444 Brickell Avenue, Suite 51270,

Miami, FL 33131

Tel: +1 (305) 615-1655, Fax +1 (305) 615-1122,

Mail: office@bekm.us.

Eingetragen im Handelsregister Florida unter der P19000039786.

Die BE Konfliktmanagement Europa ist ein Service der BE Conflict Management Inc. und Anlaufstelle für unsere europäischen Kunden.

Postadresse: Opernring 1/R 747, 1010 Wien

Mobil +49 (0) 173 3048724

Fax:  +43 (1) 25330333458 

Unsere neue Firmierung ist u. a. der aktuellen Entwicklung bei MyWorld/Lyoness/Lyconet nebst Nebenfirmen geschuldet, deren Vertriebsmethoden, nun auch verstärkt in den sozialen Netzwerken, immer aggressiver werden.

Mit unseren neuen Geschäftspartnern und internationalen rechtlichen Vertretern wählten wir die USA als Hauptsitz, da uns aus den USA eine große Welle von Anfragen von Lyoness/Lyconet-Geschädigten erreicht, die sich getäuscht und betrogen fühlen. Gerade im englischsprachigen Raum formiert sich derzeit massiver Widerstand gegen Lyoness/Lyconet, da sich die seit Jahren prognostizierten Weltneuheiten im typischen Lyoness-Wording nach der anfänglichen Euphorie nicht einstellten.

Zudem sind wir seit einigen Monaten in der Lage, die Forderungen gegen Lyoness/Lyconet – einer eingehenden Prüfung vorausgesetzt – über einen unserer Partner ankaufen zu können. Seit Monaten sind wir mit dieser angepassten Vorgehensweise auch erfolgreich für unsere Kunden aus dem englischsprachigen Raum.

Abschließend freuen wir uns zusammen mit unseren neuen Partnern, auf einem höheren Level gegen das in Österreich und der Schweiz rechtskräftig verurteilte, in Norwegen verbotene und in Italien rechtlich angezählte Schneeballsystem Lyoness vorgehen zu können.

2 Antworten
  1. Josef
    Josef says:

    Warum wundert mich das nicht?
    Vor knapp 1,5 Jahren habe ich noch aktiv verfolgt, wie bspw. Herr Matuska bei Lyconet in den USA eine weitere Linie aus dem Nichts aufgebaut hat. Jetzt kommt es wie es kommen musste. Mit genügend Überzeugungskraft, laufen einem auch dort die Leute scharenweise zur Türe herein, wenn es darum geht vom angeblichen weltweiten Shopping zu profitieren. Tatsächlich stellen 99% der Lyonesen irgendwann fest, dass sie selbst durch ihre „Cloud-Investitionen“ die besagte Shopping-Community für die Präsidenten-Liga sind, da die 0815 Umsätze in den Geschäften mit der ach so tollen Cashback-Card einfach nur mickrig sind und dann folgt der Sturm der Entrüstung.

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.