„Lyconet Online Sensation 2020“, ist tatsächlich eine Sensation!

Die „Lyconet Online Sensation 2020“ wurde aus technischen Gründen auf den 28.09.2020 verlegt und wir wurden Zeugen dieser….nennen wir es……egal! 

Das sich Hubert Freidl mit einem solchen Blendwerk und Schneeballsystem solange auf den Markt halten kann, ist die eigentliche Sensation! 

Einige Tage mussten wir überlegen, ob es überhaupt einen Artikel wert ist. Ja, es ist einen kurzen Artikel wert, zumal bekannte Protagonisten wie Marina Graf & Teresa Berger von „Black Diamond Suxess Club“ aus Köln bzw. dem „Team Hannover ÖWA“ ebenfalls vertreten waren.

Natürlich wurde vorgetragen, dass es besser für Lyconet nicht laufen könnte, „man wächst und wächst mit unglaublichen Zahlen“ „alles geht durch die Decke“ „ist nicht mehr zu stoppen“, eben die weltgrößte Einkaufsgemeinschaft und das weltgrößte Schneeballsystem! Selbstredend wird alles mit selbst erstellten Statistiken und grafischen Darstellungen belegt. 

Zu all den neuen angedachten Sensationen wollen wir hier im Einzelnen nicht eingehen, nur kurz auf die travelWorld.com. Es ist im Grunde wie mit der myWorld Marketplace, die travelWorld ist teurer und bietet nicht die entscheidenden Leistungen wie vergleichbar andere Plattformen an. LÄCHERLICH, wo die Reisebranche vor der wohl schwersten Zeit überhaupt bevorsteht?! Und und und…….. 

Grundsätzlich ist wohltätiges Engagement in diesen Zeiten wichtiger denn je, besonders die „stillen Helden“ berühren den Verfasser dieses Artikel sehr. Umso fassungsloser macht es einen, wenn die vermeintliche Wohltätigkeit so wie in der „Online-Sensation“ von Lyconet dargestellt wird. All die geschädigten Menschen und Familien durch Lyoness/Lyconet, muss es wie „blanker Hohn“ und „perverse Heuchelei“ vorkommen.

„von meinem ersparten Geld……schämt Euch alle!“

In den 2 Stunden 18 Minuten der Online-Show befasst man sich fast eine Stunde lang mit „Laudationen“ auf die eigene Firma, „beweihräuchert“ sektenartig die eigene Wohltätigkeit. Nicht wenige Lyconesen saßen wahrscheinlich vor ihren PC‘s und hofften das heilige Licht des Messias möge sie berühren. Die sich laufend wiederholenden Bilder von strahlenden dankbaren Kinderaugen, ein Hubert Freidl der damals für sehr viel Geld ein Treffen mit Nelson Mandela bezahlte, ein Gerry Seebacher mit verzückten Gesichtsausdruck als habe ihm der liebe Gott gerade persönlich die Hand gereicht und als ob es im „Tal der Tränen“ noch nicht genug ist, zur Krönung wischt sich Mario Oreggia eine Träne aus dem Auge. Genug, auch unsere Leidensfähigkeit hat Grenzen.

Auch kolumbianischen Drogenbarone bauen Schulen, Kirchen und Kindergärten und wie bereits angekündigt gibt es aus Ungarn und den Philippinen zur Wohltätigkeit einer Child & Family Foundation und Greenfinity andere Stimmen.

CLOUD X-Immobilie „Chicago Lane Office Suites“ in Hannover und die Bauzeit des „Flughafen Berlin BER!“

Die Tagespresse in Hannover berichtete im November 2018 über die Immobilie „Chicago Lane Office Suites Immobilie“ in Hannover, der damalige Bauherr Herbert Riegler mit seiner Firma Riegler & Partner aus Graz/Österreich war zu dieser Zeit noch verantwortlich. Alles wies auf ein normales Immobilienprojekt hin, aber dann kam myWorld/Lyconet & und der „Black Diamond Suxess Club mit seinen „Keiler-Team’s.“  

Da keinerlei Bauaktivitäten auf besagtem Grundstück zu erkennen war, war es geboten etwas eingehender zu recherchieren. Da gibt es eine Projekt-Entwicklungsgesellschaft, deren Sitz zwar eingetragen aber nicht aufzufinden ist. An der eingetragenen Adresse konnte man auch keine „CLOSE-Entwicklungsgesellschaft“ finden, da diese Firma bereits von einer dort ansässigen Anwaltskanzlei „aufgenommen“ wurde.

Der Bauherr Herbert Riegler alias „Riegler & Partner“ ist auch nicht zu sprechen, lediglich ein Herr Tobias Pichler (Key Account Manager) bei Riegler & Partner(?) ist irgendwie erreichbar und nimmt die Gespräche für Herrn Riegler auf dessen Handy entgegen. Zu sprechen sei Herbert Riegler nicht, da er sich über Tage in Besprechungen befände und nicht verfügbar sei.  

Die „Close-Chicago Lane Office Suites“ wird seit Anfang 2020 als „sicherstes Geschäft der Welt“ im Mantel der „Enterprise Cloud X“ vom Schneeballsystem Lyconet und den „Keilertruppen“ von Black Diamond Suxess Club etc. vermarktet.

Auch das dem Mitglied mit der Lyconet-Zusatzvereinbarung sein „vermeintlicher Immobilienanteil“ bereits vor der Nase wieder abgenommen/versagt wird, wenn er diesen überhaupt wahrnimmt, erklären Lyconet-Marketern und Black Diamond-Keiler nicht.

Die Recherchen vor Ort aber haben minimalistische Maßnahmen von oder durch myWorld Real Estate Ltd., oder wem auch immer ausgelöst, auch wenn diese nur als „augenwischender Aktionismus“ zu bewerten sein dürfte. Es würde nicht wirklich verwundern wenn jetzt noch schnell ein „Spatenstich“ erfolgt, der medial wieder entsprechend seine Verwendung findet und die unwissenden Mitglieder beruhigen soll! Dabei würde selbst ein „Spatenstich“ nichts bedeuten!

Wir haben das Bauunternehmen mehrmals kontaktieren müssen um zu erfahren, dass es sich aktuell lediglich um einen „sehr kleinen Auftrag“ handle, der auch nur das Grundstück betreffe. Von einem Bauauftrag über ein Volumen von 30 Mio. € ist beim Bauunternehmen aber nichts bekannt.

Ein Baucontainer und sieben Fahnen (sechs davon von myWorld) wurden aufgestellt. Aus welchem Grund die Fahnen genau in dem Bereich aufgestellt wurden, wo die Abfahrt zur Tiefengarage und Zufahrt zur Baustelle entstehen müsste erschließt sich einem nicht. Aber bitte! Es dürften nun Pilgerfahrten von Lyconesen folgen und Bilder von wehenden Fahnen in den sozialen Medien als „Durchbruch“ „jetzt haben wir es geschafft“ „Unser Immobilienimperium ist gestartet“ von den üblichen Brüllaffen zu finden sein.   

Der Flughafen Berlin BER ist seit dem 5. September 2006 im brandenburgischen Schönefeld im Bau und soll am 31. Oktober 2020 eröffnet werden. Nun hat die 1-GBP-Pfund-Gesellschaft „myWorld Real Estate Ltd.“ knapp 14 ½ Jahre Zeit diesen Rekord zu brechen! Ihr schafft es 😉