eCredits – wie geht es weiter? Fragen an Bernhard Blaha (CEO The People´s SCE)

Sehr geehrter Herr Blaha, 

erlauben Sie uns einige Fragen an Sie zu richten, die sicher auch für Lyoness/Lyconet/myWorld-Kunden interessant sein dürften. 

Wo findet man aktuelle Informationen zu eCredits, wie Liquidität, Market Cap und Trading Volumen?  

Warum ist eCredits nicht auf https://coinmarketcap.com/ oder Binance gelistet?

eCredits wird auf coinmarketcap.com zwar erwähnt, allerdings ist der Status dort: „Marktdaten werden nicht verfolgt. Dieses Projekt wird als ‚Untracked Listing‘ geführt“ (https://coinmarketcap.com/currencies/ecredit/), steht das Projekt etwa still?

Warum heißt der Token ECR statt ECS und weshalb enthält die Beschreibung einen veralteten Link, der nicht auf die aktuelle Website führt, sondern auf eine veraltete, bei der sogar das Logo noch anders aussieht?

Für Kunden dürften jene Ressourcen äußerst wichtig sein, denn sie geben ihnen die Möglichkeit, den Status des Tokens zu überprüfen und sich für die Investition zu entscheiden. Aus welchem Grund geht das Unternehmen so fahlässig mit der Präsentation der Token auf einer so wichtigen Plattform um?

Ein Vorstandsmitglied von „The People’s SCE“, Aleksander Jerenko, ist gleichzeitig Direktor von Cryptix AG und Board Member der Blocktrade SA. In der Vergangenheit war Jerenko als myWorld Solutions AG Business Development Manager engagiert.

Der Verwaltungsrat von „The People’s SCE“ ist Alexandre Horvath – Chief Information Security Officer & Data Protection Officer bei Cryptix AG. Cryptix hat Blocktrade zwar gekauft, die Blocktrade S.A. wiederum ist ein von der „EliteClub-Foundation“ mit Sitz in Dubai gegründetes Unternehmen und steht zu 100 % im wirtschaftlichen Eigentum von Frau Silvia Freidl. Wie kommt es, dass alles, was mit der Verwaltung bei eCredits zu tun hat, offensichtlich von Personen, die mit Lyoness/Lyconet/myWorld in Verbindung stehen kontrolliert wird.

Wie würden Sie als CEO die Verbindung Ihres Unternehmens zu einem mittlerweile in vielen Ländern abgeurteilten Schneeballsystem kommentieren?

Besteht nach wie vor eine Zusammenarbeit mit der Cryptix AG?

Wo ist all das bereits angesammelte Geld, bzw. inwiefern wird es für den Auf- und Ausbau von eCredits verwendet, um den angeworbenen Mitgliedern eine Perspektive zu bieten?

In welchen Ländern kann man eCredits überhaupt nutzen, bzw. damit handeln und warum sind eCredits in vielen Ländern nicht zugelassen?

Was macht eCredits zu einem besonderen Projekt im Vergleich zu anderen Kryptowährungen?

Warum hat die eCredits-Anleitung für „Ambassadors“ diese Regeln.

Haben eCredits und Peoples SCE die Absicht eine Verbindung zwischen den beiden Unternehmen geheim zu halten und wenn ja, warum?

Warum war es notwendig, in den Anweisungen für die Ambassadors einen gesonderten Hinweis aufzunehmen, dass das Unternehmen KEIN MLM-Unternehmen ist?

Ihr Dolphin-Produktionsteam

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.