Börsengangphantasien nehmen kein Ende! Hauptversammlung am 18.01.2024 um 18 Uhr in der Helmut List Halle in Graz.  

Nachdem der Börsengang verkündet, durchgeführt, revidiert, relativiert und schließlich angeblich in dem Sinne nie stattgefunden hat, aber eigentlich doch, soll demnächst wieder etwas geschehen: Ein Börsengang, Sie haben es erraten. Ohne auf irgendeine Nachfrage der Marketer bzw. Investoren jemals eingegangen zu sein, tut man bei der myWorld International AG in gewohnter Manier so, als wäre nie etwas passiert und verkauft schon wieder einen Börsengang. Und wieder streut Hubert Freidl seine Krümel, um neue Mitglieder zu werben…………aber da es sich ohnehin nur um vinkulierte B-Aktien handelt, haben die Inhaber ohnehin kein Stimmrecht und können sich diese Show sparen!

Eine Hauptversammlung der Aktionäre der myWorld International AG findet am 18.01.2024 in der Helmut List Halle in Graz statt. Bei den vielen Aktionären ist die Location von den Sitzplätzen her eher bescheiden gewählt, zumal die Stimmung nicht die Beste sein dürfte. Geschäftsbeteiligungen, die nahezu wertlos sind, keine Zulassung an einer offiziellen Börse, fiktiv ausgegebene Werte der Geschäftsanteile, kein belastbarer Wert der Anteile und so weiter. 

Die Marketer wurden im November in internen WhatsApp-Gruppen darüber informiert, dass man sich vor Ende des Jahres um seine Aktien zu kümmern habe, falls es bisher Probleme gegeben haben sollte, beim KYC-Prozess oder sonst wie. Sollte man das bis zum 31.12.2023 nicht getan haben, geht man leer aus. Für all jene, die sich zuvor gemeldet haben, sollten die Tickets bis Ende Januar 2024 bearbeitet sein.

Damit sieht myWorld die Arbeit als getan an und schließen ihre Phase 1 „Aktienzuteilung“ ab. Anschließend beginnt direkt die Phase 2, in der ein interner Sekundärmarkt eröffnet werden soll, auf dem die Aktien untereinander, also intern, gehandelt werden können. Der Preis dazu ist bisher nicht fixiert worden. Dabei sollen die Aktien „problemlos verkauft werden können“, diese Phase soll noch im ersten Halbjahr 2024 abgeschlossen sein. 
 

Darauf soll Phase 3, der sogenannte „Börsengangvorbereitung“ stattfinden, dazu wird nicht viel mehr gesagt, außer dass im Mai oder Juli 2024 diesbezüglich ein Meeting unter den Level 8ern stattfinden soll. Dabei soll der „Founder“ höchstselbst, Hubert Freidl, mit seinen Präsidenten über einen Börsengangplan beraten. 

Wir können nur hoffen, dass die sogenannten Aktionäre die richtigen Fragen stellen, aber mehr als Durchhalteparolen und Versprechungen wird es wohl nicht geben. 
 
Von der Hauptversammlung werden wir natürlich berichten und sind sehr auf die neuen Aussagen und Versprechungen gespannt.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.