Hubert Freidl’s Kalkül! Andreas Matuska, Markus Käfer und andere “BCR-Brüllaffen” propagieren mit vermeintlichen „Geschenken zum Pseudo-Börsengang!“ Teil 1

Das Hubert Freidl und seine Komplizen mit diesen in Szene gesetzten „Pseudo-Börsengang“ mal wieder groß bei seinen Marketern abräumen und den Altmarketer etwaige Rückforderungsansprüche nehmen will steht wohl außer Frage.

„Kostenlose Aktien“ verkündet „Oberbrüllaffe“ Andreas Matuska in seinem Online-Seminar, WENN man mindestens einen monatlichen Benefit Voucher in Höhe von € 99,00 oder einem einmaligen Voucher bestellt. Kostenlos ist es also nur wenn man wieder einbezahlt. myWorld-Logik! Was allerdings kostenlos ist, dass bisherige Marketer die Gelder eingezahlt haben automatisch zu „Shareholder“ werden sollen, tönt man in den Online-Präsentationen. Der Begriff „Shareholder“ wird eigentlich nur bei börsennotierten Unternehmen verwendet aber Hubert Freidl, Andreas Matuska, Markus Käfer, Lous Louw usw. nehmen es mit der Wahrheit ohnehin nicht so genau und es macht sich zudem gut.

Was Freidl sich ausgedacht,

  • bestellt man die monatliche Variante der Benefit Voucher erhält man bis 23 August 2023 das 3-Fache an MSP, bei einmaliger Bestellung der Benefit Voucher nur im Februar das 3 -Fache an MSP.
  • im Februar erhalten Ambassadors Lvl. 4-6 zusätzlich das 2- Fache an Kommission und die Präsidenten Lvl. 7-8 das 3-Fache an Kommission, plus 7er erhalten 100.000 MSP und 8er 250.000 MSP privat.
  • die MSP werden 50/50 aufgeteilt; 50% zur privaten Nutzung und 50% als Cloud Share.
  • in diese Cloud Share fließen zusätzlich 25% des gesamten Profit aller MyWorld Companys (Sports World, Travel World, ect…). Anmerkung der Redaktion: Die Marketer sollten sich die Frage stellen an welchem „Profit“ man sie hier eigentlich beteiligen will. Freidls myWorld-Gruppe sitzt in Großbritannien in verschiedenen Holdings und Limited verpackt und verschachtelt, die jeweils ein lächerliches Stammkapital zwischen 1 und 100 GBP aufweisen. Auch sollten die Marketer wissen das die Holdinggesellschaften in Großbritannien die Myworld Landesgesellschaften hält, aber große Beteiligungseinkünfte gibt es auch nicht. Wo ist all das Geld? Laut Päambel werden z. B. deutsche Marketer mit Umstieg automatisch Vertragspartner der Lyconet Global AG mit Sitz in der Schweiz, deren Wurzeln auch wieder in Großbritannien enden.  
  • man hat ebenfalls die Möglichkeit, die normalen gekauften Clouds wie Enterprise ect. in die Cloud Share “upgraden” zu lassen, wodurch man zwar den monatlichen “Gewinn” verliert dafür aber in Zukunft tausende SP+ für die Karriere ausgeschüttet werden sollen.
  • Die Ausschüttung der SP aus der Cloud Share erfolgt erst ab August 2024, sprich ein Jahr nach dem Börsengang und das auch nur wenn man mindestens drei Bonus Lines besitzt.
  • als erstes gehen die Shares der Präsidenten an die Börse und die restlichen Marketer erst ab August 2024.

Es bleibt zu hoffen das sich jeder Marketer die Vertragsaktualisierung und Präambel sorgfältig liest. Alleine bei der Vertragsaktualisierung, die Markus Käfer beider Online-Präsentation lapidar für zwei Sekunden zeigt und fälschlich als AGB bezeichnet muss der Marketer sieben Veränderungen der Vertragsverhältnisse (5 x Lyconet & 2 x myWorld) zustimmen. Bei der Präambel wird mit vier geforderten Häkchen ebenfalls sieben Veränderungen zuzustimmen.

Fazit: Freidl‘s Kalkül geht auf, je mehr Marketer dieser Umstellung auf MSP zustimmen und somit freiwillig auf bereits eingezahlte Gelder verzichten. Auch hat er weitere vier Jahre sein Schneeballsystem zu betreiben.     

4 Kommentare
  1. Basti
    Basti sagte:

    Stimmt es das es für die ec1 cloud Besitzer dann eine ausnahme gibt und die cloud nur bisschen später ausgeschüttet wird im Juli 2023 ? Das behauptet der brüll-Affe im livestream am 06.Februar

    Antworten
  2. Alex
    Alex sagte:

    Die Ausschüttung der SP aus der Cloud Share erfolgt erst ab August 2024, sprich ein Jahr nach dem Börsengang und das auch nur wenn man mindestens drei Bonus Lines besitzt.

    Falsch die Ausschüttung folgt Juli 2023 wenn man ec1 cloud umgewandelt hat und vom Team cloud braucht man drei Linien ja aber bei den eigenen clouds keine.

    Antworten
    • Basti
      Basti sagte:

      Das sind alles lügen jeder sagt was anderes. Frag doch mal bei Lyconet selbst nach da heißt es sogar das die myworld share cloud 2025 ausschüttelt.

      Antworten
      • Marketer
        Marketer sagte:

        Wenn man genug msp sammelt verdient man beim Börsen Start 2023 genug so das dich das nicht juckt wann die cloud ausschüttet xDddd

        Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.