BCR/Lyconet-Vogel Florian Vock und seine genialen Ideen! Gefakte Google-Bewertungen für Gastronomie, um über Cashback World die Opfer für Lyconet zu ködern!

Eigentlich fragen wir ausschließlich bei großen und namhaften Unternehmen hinsichtlich einer angeblichen Kooperation mit myWorld/Cashback World an. Siehe auch “Fingierte Partnerunternehmen”.

Das sich die jungen Wilden aus der BCR- oder Black Diamond-Linie für nichts zu schade und Fake-Nachrichten hoch im Kurs stehen, ist mittlerweile bekannt. Den Besitzern einer Burger-Kette war die Aktion eines Florian Vock dann doch zu viel, zumal dies so auch so nicht abgesprochen war. Google selbst lässt sich bei „Fake-Bewertungen“ auch nicht lange bitten und reagiert.      

Aus dem Umfeld des Lyconet-Marketers Herrn Vock Florian wurde uns folgende Gruppenanweisung mitgeteilt: (Rechtschreibung unverändert)

(20.10.2020)
” https://www.cashbackworld.com/de/cashback/de-de/XXXXXXX-XXXXXXXXX“ (Auf Wunsch der Inhaber wurde die Gastronomie unkenntlich gemacht)
Guten Abend verehrte Gemeinschaft, dürfte ich um positive Bewertungen für das junge Cashbackunternehmen bitten 😇”
(20.10.2020)
“Danke euch und schreibt auch dazu, das ihr es mega findet die endlich auf Cashback zu sehen 🔥  🔥  🔥”
(20.10.2020)
“Danke Leute, Bekommen wir bis morgen früh um 10 Uhr 500 5 Sterne Bewertungen mit dem Hinweis auf Cashback hin?”
(21.10.2020)
“Vielen dank für die guten Bewertungen bei dem Restaurant, der Besitzer Bedankt sich und sagt dankte und würde nun erstmal mit den Bewertungen bei Google Paussieren für den Moment”

Nachdem besagte Burger-Gastronomie und Google von uns schriftlich kontaktiert wurde, meldete sich innerhalb kürzester Zeit der Geschäftsführer und Inhaber der Burger-Gastro bei uns. Der Besitzer hat sich im Übrigen nicht für die Bewertungen bei Florian Fock bedankt und auch kein pausieren erbeten. Im Gegenteil! Er habe Florian Vock aufgefordert die gefakten Bewertungsangaben sofort einzustellen, außerdem habe man sich bei Google bereits selbst gemeldet und die gefakten Bewertungen löschen lassen, gab er weiter bekannt. Leider seien diese zum Teil noch lesbar. Der Geschäftsführer stellte uns gegenüber noch klar, dass er sich von solch unbedachten Aktionen die hart erarbeiteten „guten Rezessionen“ nicht kaputt machen lasse.

1 Kommentar
  1. Ian Chittick
    Ian Chittick sagte:

    It would appear that the young brainwashed BCR Lyconet Marketers are focused on nothing else other than increasing their passive incomes at the expense of family and friends and will do anything to achieve their financial goals.
    BE CAREFUL!!

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.