Mövenpick mahnt international myWorld/Cashback World ab!

Die Mövenpick mit Sitz in der Schweiz ist eine international tätige Unternehmensgruppe. Die Mövenpick-Gruppe ist mit vier selbständigen Unternehmensbereichen organisiert: Mövenpick Hotels & Resorts, Marché International und Mövenpick Restaurants, Mövenpick Wein und Mövenpick Fine Foods. Sie ist die Gruppe in Europa, Afrika, Asien und Nordamerika präsent. Mövenpick beschäftigt weltweit über 15000 Mitarbeiter auf Vollzeitbasis.

Auf Anfrage hatte Mövenpick Deutschland bereits jegliche Kooperation mit myWorld/Cashback World dementiert. Die umsichtige Geschäftsleitung hat unsere Hinweise zum Anlass genommen, eingehender recherchiert und entsprechend reagiert.  

Die Mövenpick-Geschäftsleitung teilte mit:

Sehr geehrter Herr Ecker,

nochmals vielen Dank für Ihre Nachricht und vielen Dank dafür, dass Sie uns auf diese unzulässige Verwendung unserer Marken durch myWorld aufmerksam gemacht haben.

Selbstverständlich können wir Ihnen bestätigen, dass zwischen myWorld/Cashback World (vormals Lyoness Europe AG) und Mövenpick weder heute noch in der Vergangenheit geschäftliche Beziehungen oder Kooperationen und auch keine anderen Verbindungen bestehen oder bestanden haben. Insbesondere wurde der Verwendung unserer Marken durch myWorld/Cashback World zu keinem Zeitpunkt zugestimmt und wir wurden von myWorld/Cashback World betreffend die Verwendung unserer Marken auch nie angefragt.

Nach Erhalt Ihres Hinweises haben wir sowohl die myWorld Swiss GmbH wie auch die MY WORLD UAE L.L.C in Dubai schriftlich abgemahnt und aufgefordert, jegliche Nennung von Mövenpick und jegliche Verwendung unserer Marken zu unterlassen und insbesondere jegliche Nennung von Mövenpick und jegliche Verwendung unserer Marken von der Website <https://www.cashbackworld.com> zu entfernen sowie allfällige Links auf Google und ähnlichen Suchmaschinen zu löschen. Sollte myWorld dieser Aufforderung nicht nachkommen, werden wir zivil- und strafrechtliche Schritte sowohl gegen die involvierten Gesellschaften wie auch deren verantwortliche Organe prüfen. Wir hoffen, dass wir mit dieser Stellungnahme unseren Standpunkt deutlich gemacht haben und danken Ihnen nochmals für Ihre wertvollen Hinweise.

Wieder einmal wurde ein renommierter Unternehmensname über Affiliate-Partner, die offensichtlich bei der Lyoness-(myWorld) Geschäftsführung in „Lohn und Brot“ stehen, zu Marketingzwecken missbraucht. Auch verdeutlichen diese fortlaufenden Dementis von namhaften Unternehmen sehr deutlich, wie unbedeutend und gering die Shoppingumsätze bei Lyoness (Cashback World) sein müssen. Existierten diese enormen Shoppingumsätze bei Cashback World tatsächlich, wie behauptet, wären große und umsatzstarke Unternehmen/Konzerne sicher auch bereit, sich bei Cashback World/myWorld listen zu lassen.

3 Kommentare
  1. Ian Chittick
    Ian Chittick sagte:

    UNBELIEVABLE!!
    How many more large international brands are being illegally listed and used without their knowledge and approval?
    SHAME on you Hubert!!

    Antworten
  2. Lisbeth Maler
    Lisbeth Maler sagte:

    Wirklich interessant, dass Mövenpick Deutschland bereits jegliche Kooperation mit myWorld/Cashback World dementiert hat. Ich habe in den letzten Jahren vemehrt mitbekommen, dass so einige Unternehmen nicht allzu begeistert von diesem Unternehmen waren. Anscheinend vertritt dieses eine Art Schneeballsystem.

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.