Black Diamond Suxess Club GmbH! Mario Oreggia und sein Kölner “Schattengewächs” für Lyconet!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Black Diamond Suxess Club GmbH!

In ganz Europa schießen “Schattengewächse” dieser Art aus dem Boden. In Deutschland ist es die „Black Diamond“ aus der Downline von Mario Oreggia und ist im Raum Köln und Hannover unterwegs. Die Black Diamond Suxess Club GmbH wurde mit Gesellschaftsvertrag vom 29.03.2019 und Sitz in Köln/Deutschland von den beiden geschäftsführenden Gesellschaftern, Herr Montgomery Müller und Herr Jean Paul Schoor, zu gleichen Teilen gegründet.

„Behandle die Menschen so, als wären sie, was sie sein sollten, und du hilfts ihnen zu werden, was sie sein können.“ wird Johann W. von Goethe auf der Homepage bei “Black Diamond” zitiert. Doch nicht genug, auch Warren Buffet wird mit „Entweder du findest einen Weg wie du Geld verdienst während du schläfst oder du wirst arbeiten bis du stirbst“ zitiert. Noble Wünsche und die sektenartig gedrillten „Black Diamond-Jünger“ glauben wie all die anderen Lyconesen sicher auch daran das Glück auf Erden zu verteilen.

Die Unternehmensnamen Lyoness/Lyconet und mittlerweile selbst myWorld sind in der MLM-Szene derart verbrannt, dass man dazu übergegangen ist in verschiedenen Ländern „Fliegenpilze“ wie “Black Diamond” zu etablieren und protegieren.  

„Black Diamond“ residiert in 51061 Köln, Im Weidenkamp 18, und teilt sich dort ein Wohnhaus mit der IT-Gesellschaft „UniCom EDV Service & Entwicklung GmbH“, in der Herr Montgomery Müller 5% der Gesellschaftsanteile hält. Ein kleiner Aufkleber auf dem Briefkasten weist auf die Zentrale der „Black Diamond“ aus.

“Black Diamond” Zentrale

Die „Black Diamond“ wirbt mit den gleichen abgedroschenen Marketingsprüchen von Lyoness/Lyconet. Dem zukünftigen Marketer wird ein monatliches passives Einkommen mit „dem sichersten Geschäft der Welt“ angebiedert und die finanzielle Freiheit prognostiziert.

Verschiedene Interessenten die überlegten bei „Black Diamond“ mitzumachen berichteten uns, dass massiv mit dem „Immobilienprojekt X“ auf dem Hannover-Expo-Gelände „Chicago Lane Office Suits” geworben wird. Jeder könne sich damit sein „eigenes Immobilienimperium“ aufbauen und unglaublich mitverdienen.

Man soll potenziell vom „Bilanzgewinn“ der myWorld Enterprise Ltd., in Form von SP (Shoppingpoints)

sowie

an den „Nettomieteinnahmen“ (abzüglich Aufwände) aus ausgewiesenen EC X-Projekten der myWorld Real Estate Ltd., ebenfalls in Form von SP (Shoppingpoints) partizipieren.

Was den Interessenten nicht erzählt ist, dass es sich bei der „myWorld Enterprise Ltd.“ um eine „Dormant Limited“ eine „ruhende Gesellschaft“ mit gerade einmal 100 GBP Stammkapital (siehe Auszug) handelt und die myWorld Real Estate Ltd. (siehe Auszug) mit nur 1 GBP als Stammkapital in England eingetragen ist?

„Lyconet sowie auch myWorld behalten sich das Recht vor, dieses Incentive (Anreiz) jederzeit und ohne Angabe von Gründen abzuändern und/oder einzustellen.“ So kann jedem Mitglied sein vermeintlicher Immobilienanteil ohne Angaben von Gründen einfach gestrichen werden.

Selbstverständlich haben wir uns auf der Projekt X-Baustelle in Hannover umgesehen.

Allerorts in und um Hannover wird gebaut, auf dieser Baustelle ist keine Bautätigkeit festzustellen. Im Gegenteil! Die Bautafel liegt professionell zerlegt mit der Schrift nach unten auf dem Boden.  (siehe Bilder)

Wer sich “Black Diamond“ anschließt leitet seine Bekannten und Freunde direkt an das Schneeballsystem Lyoness/Lyconet/myWorld weiter.  

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.