Eigene Lyoness-Juristen Mag. Konrad Gößler und Mag. Elisabeth Bierbacher sind bei Lyoness/Lyconet/myWorld nicht bekannt?!

Eine in Graz/Österreich klagende Partei aus Deutschland hat im Verfahren (Az. 209 C 360/19p-20) am 29.09.2020 gegen Lyoness (wegen ungerechtfertigter Bereicherung) beim dortigen Bezirksgericht, die Lyoness-Juristen Mag. Konrad Gößler und Mag. Elisabeth Bierbacher als Zeugen geladen.

Im Laufe der Jahre sind wir von Lyoness/Lyconet/myWorld bereits so einiges gewohnt, aber als das Bezirksgericht schriftlich feststellte, dass beide Gerichtsladungen den Juristen nicht zugestellt werden konnten, da diese bei Lyoness nicht bekannt seien, war dies doch überraschend. Schreiben des Bezirksgerichtes

Von Mag. Konrad Gößler, der von seinem persönlichen Umfeld als überheblich und Erfolgen seiner Standeskollegen in Ermangelung eigener Fachkompetenz neidend beschrieben wird wissen wir, dass er seit Juni 2016 für die Lyoness Europe AG (Legal Departement) als Jurist arbeitet und mit den Mailadressen konrad.goessler@lyoness.ag & legal@lyoness.net agiert.

Auch Frau Magister Elisabeth Bierbacher ist der BE Konfliktmanagement bekannt, sie agierte über Jahre als Juristin unter elisabeth.bierbacher@lyoness.net bei Lyoness (Legal Department).

Dass man vorgibt die Juristen der eigenen Rechtsabteilung nicht zu kennen, ist selbst für Lyoness/Lyconet eine bizarre Vorstellung. Lyoness versucht hier offensichtlich auch das Bezirksgericht Graz für dumm zu verkaufen. Es würde auch nicht verwundern, wenn Mag. Gößler und Mag. Bierbacher vorübergehend in ein „Lyoness-Safehouse” verbracht worden wären, bis die anstehende Verhandlung vorbei ist. Oder zum anberaumten Gerichtstermin am 29.09.2020 erkranken beide für einen Tag, was ebenfalls eine bewährte und beliebte Methode von Lyoness/Lyconet/myWorld bei unangenehme Gerichtsverfahren ist.

Wir bleiben dran und informieren Sie!  

3 Kommentare
  1. Georg E
    Georg E sagte:

    Es gibt einige zentrale Abteilungen in diesem Unternehmen, die Rechtsabteilung ist eine davon. Beide oa Juristen sind dabei Schlüsselfiguren. Auf gut deutsch: sind die beiden nimmer da, steht deren Radl weil sonst wenige bei Lyoness Ahnung haben

    Den Kommentar zu Herrn Gößler finde ich jedoch absolut fehl am Platz und gibt dem sachlichen Inhalt eine verbitterte Note

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.