Freidls Börsengang! „Der Kreis schließt sich!“ Was und wer sich tatsächlich hinter der Cryptix-Gruppe und Blocktrade S.A. verbirgt. Wer managt jetzt eigentlich den „großen Börsengang?“

Was wir wissen: Wie die Cryptix AG sich selbst mit Veröffentlichung am 22.01.2021 erklärte, war weder die Cryptix d.o.o. noch ein anderes Mitglied der Gruppe zu irgendeinem Zeitpunkt an einem Börsengang der myWorld beteiligt. Auch will man nie mit der deutschen BaFin in Kontakt gestanden sein. Man bestreitet jegliche Zusammenarbeit mit der CM Equity AG, obwohl behördliche Auszüge dies widerlegen. Aber die einzig etablierte und renommierte Firma CM Equity AG aus München hat ihre Tätigkeit ohnehin zum 18.01.2021 eingestellt. Wenn niemand mit den anderen Zusammengearbeitet haben will, wer managt dann den Börsengang? Genehmigung von der NASDAQ? Wie denn?

Veröffentlichung der Crytix AG: Cryptix.AG-Announcement-Correcting-Misinformation-in-Social-MediaHerunterladen

Dieses ganze „Börsengehabe und Verteilung von Aktien als Geschenk“ ist aus der hauseigenen „Firmensuppe“ von Hubert Freidl inszeniert. Sie glauben es nicht? Lesen Sie weiter!

Bei myWorld 360 AG, EliteClub Foundation, Cryptix AG, Cryptix d.o.o. & Blocktrade S.A. läuft alles bei Hubert Freidl und seiner Frau Silvia Freidl wieder zusammen.

Der Cryptix-Founder Bernhard Koch ist ein persönlicher Freund von Hubert Freidl und war langjährig für das Schneeballsystem Lyoness tätig. U. a. war er Geschäftsführer der Lyoness eBiz GmbH und zwei Jahre CIO bei der myWorld Solutions AG. Nach einer einjährigen Auszeit (angeblich Burnout) hat er zusammen mit Hubert Freidl die Idee zu den eCredits geboren und versucht zu etablieren. Die meisten jetzt bei Cryptix AG angestellten Personen sind auch bei der ETR AG zu finden gewesen, die erfolglos versucht hatte in Liechtenstein eine FMA-Lizenz zu erhalten.

Die Cryptix AG wird nach den uns zugespielten Unterlagen nahezu zu 100 % von Lyconet über Treuhand- und Beraterverträge gesponsert.

Die Blocktrade S.A. wiederum ist ein von der „EliteClub-Foundation“ mit Sitz in Dubai gegründetes Unternehmen und ist gem. Eintrag vom 20.01.2021 zu 100 % im wirtschaftlichen Eigentum von Frau Silvia Freidl.

Siehe auch: Blocktrade-S.A.-FreidlHerunterladen

Die Blocktrade S.A. war oder ist mit den technischen Vorbereitungen für ein STO (Security Token Offering) beauftragt.

Wir haben die Cryptix AG zu einer Stellungnahme aufgefordert, da man uns stets vorwirft nicht bei den Unternehmen anzufragen aber wir es tun erhalten wir keine Antwort. 

Fazit: Alle Firmen rund um den Börsengang und Aktiengeschenke werden von Hubert Freidl und seiner Frau inoffiziell kontrolliert, nach außen wird der Anschein erweckt als würde es um unabhängige agierende Unternehmen handeln. Egal was auch geschieht, alles Geld geht in Freidls Tasche, mit oder ohne Börsengang. Eine Kursentwicklung braucht Fam. Freidl nicht zu interessieren!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.